Epimedium

Epimedium

Elfenblumen

Elfenblume – ein überaus treffender Name, denn der Tanz der Blüten über dem eleganten herzförmigen Laub hat etwas wahrhaft Magisches. So klein und zart sind die im April und Mai an feinen Stielen schwebenden Blütenkrönchen – und doch so auffällig gestaltet und gefärbt, dass sie definitiv ein Entscheidungskriterium darstellen. Magenta, Weiß, Blauviolett sowie leuchtendes Rot und Gelb geben einzeln oder in reizvollen mehrfarbigen Varianten den Ton an. Da lohnt sich der eine oder andere Kniefall vor den gerade einmal 15 bis 40 cm hohen Stauden.

Schon aus einiger Entfernung offenbart sich zudem ihr Zierwert als Spezialisten für den Halbschatten und Schatten: Bereits im Jahr nach der Pflanzung bilden die gelb- bis olivgrünen, oft rotgerandeten oder mit einem filigranen rötlichen Muster gezeichneten Blätter eine geschlossene Decke – je nach Art als rundlicher Blatthorst oder flächig wachsend. Dadurch ergeben sich viele Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Schattenstauden wie Farnen, Gräsern, Salomonssiegel (Polygonatum), Kaukasusvergissmeinnicht (Brunnera), Sterndolde (Astrantia) oder der exotisch anmutenden Lilientraube (Liriope).

Nach der oft spektakulären Herbstfärbung ist die Saison nicht zwangsläufig beendet: Das Laub vieler Sorten bleibt auch den Winter über attraktiv, bis es im Frühjahr von frisch ausgetrieben Blättern überwachsen wird.

Tipp:
Alle zwei bis drei Jahre sollte man die alten Blätter im Spätwinter zurückschneiden, da sich die Pflanzen sonst mit der Zeit immer höher aufbauen.

Stiftung Arboretum Park Härle, Bonn-Oberkassel

Dipl.-Ing. Michael Dreisvogt

"Meine Begeisterung für die Elfenblumen begleitet mich nun schon durch viele Gartenjahre. Die Vielfalt der Arten und Sorten reicht vom robusten und wertvollen Bodendecker bis zum zarten Gartenschatz für das Schattenbeet. Die Eleganz der Blätter und die faszinierenden Blüten machen sie für mich zu idealen Gartenpflanzen.

Mein Fazit (frei nach Karl Förster): Ein Garten ohne Elfen(-blumen) ist ein Irrtum!"


Epimedium

grandiflorum `Akebono‘

       
BLÜTE HÖHE BEMERKUNG BEWERTUNG
weiß mit lilarosa , Blütezeit mittel, reichblütig, sehr gute Blütenschmuckwirkung 15 - 25 cm Überwinterungsverhalten mäßig bis gut, mäßige bis hohe Widerstandsfähigkeit Bewertung

 

Epimedium

perralchicum x `Frohnleiten‘

       
BLÜTE HÖHE BEMERKUNG BEWERTUNG
goldgelb, Blütezeit spät, sehr reichblütig, ausgezeichnete Blütenschmuckwirkung 20 - 25 cm Überwinterungsverhalten sehr gut, sehr hohe Widerstandsfähigkeit Bewertung

 

Epimedium

pinnatum subsp. colchicum

       
BLÜTE HÖHE BEMERKUNG BEWERTUNG
gelb, Blütezeit mittel, sehr reichblütig, sehr gute Blütenschmuckwirkung 25 - 35 cm Überwinterungsverhalten sehr gut, sehr hohe Widerstandsfähigkeit Bewertung

 

Epimedium

rubrum x `Galadriel´

       
BLÜTE HÖHE BEMERKUNG BEWERTUNG
rubinrot, Blütezeit mittel, reichblütig, gute Blütenschmuckwirkung 25 - 35 cm Überwinterungsverhalten sehr gut, sehr hohe Widerstandsfähigkeit Bewertung

 

Epimedium

versicolor x `Sulphureum´

       
BLÜTE HÖHE BEMERKUNG BEWERTUNG
schwefelgelb, Petalen leuchtend gelb, Blütezeit früh bis mittel, sehr reichblütig, sehr gute Blütenschmuckwirkung 30 - 40 cm Überwinterungsverhalten gut bis sehr gut, hohe Widerstandsfähigkeit Bewertung

 

Epimedium

warleyense x `Orangkönigin´

       
BLÜTE HÖHE BEMERKUNG BEWERTUNG
lichtorange, Blütezeit früh, sehr reichblütig, sehr gute Blütenschmuckwirkung 35 - 40 cm Überwinterungsverhalten gut bis sehr gut, hohe Widerstandsfähigkeit Bewertung